03. August 2020 – Qualifizierung von Führungskräften »Der Blog aus dem Ring« Feedback-Feinkost

 

Wer den Blogbeitrag lieber hören möchte, klickt bitte hier:

Feedback kann eines der wertvollsten Kommunikationswerkzeuge sein. Doch leider geben und bekommen wir in der Regel nur die Fastfood-Variante. Eigentlich müssten wir bei all den Daumen und kurzen Statements "Das war wirklich super, spannend, schlecht, langweilig ...!" , mit denen wir auf Instagram, Linkedin und auch offline ‚zurückgefüttert werden', ja platzen. Da das aber keine echten Kalorien sind, passiert uns das dann doch nichts. So geht es hin und her. Wir liken und disliken. Wie Tennisspieler, die sich die Bälle volley – also ohne Zeitversatz und Bodenkontakt – um die Ohren hauen. Wie Du mir, so ich Dir.

Fastfood-Kommunikation

Oft schmeckt und wirkt das ganze Geschehen wie Junkfood. Wir füllen uns zwar irgendwie damit ab, doch werden wir durch diese Art des Austauschens nicht wirklich satt. Wie sieht unsere Reaktion auf diesen Mangel konkret aus? Wir liken, surfen und ‚feedbacken‘ noch mehr. Da muss doch etwas Brauchbares zu finden sein?

Kommunikation mit Bodenkontakt

Damit ein Feedback uns wirklich erfüllt, bedarf es allerdings einiger Zutaten: Zeit, Aufmerksamkeit, Interesse, Energie und Klarheit. Zeit, die wir uns für unsere innere Reaktion und den anderen nehmen. Aufmerksamkeit, die wir uns selbst und unserem Gegenüber schenken. Energie und Klarheit, die wir in unsere Wahrnehmung, Formulierung und Verarbeitung legen. Für all das brauchen wir Bodenkontakt. Wie zwei Tennisspieler*innen, die sich wach, fließend und kraftvoll über den Platz bewegen und dabei die Bälle platzieren, so sollten wir auch abseits des Sportplatzes geerdet, klar und präzise kommunizieren. Nur so können wir uns wirklich weiterentwickeln.

Konstruktive Resonanz …

fällt nicht vom Himmel, sondern will gelernt und gewollt sein, so wie das Tennisspielen. Wer in den Genuss von 'Feedback-Feinkost' gekommen ist, weiß es sein Leben lang zu schätzen. An dieser Stelle möchte ich mich bei allen, die sich für mich die Zeit genommen haben, ganz herzlich bedanken. Wir alle sind ja gemeinsam unterwegs auf den Expeditionen zur persönlichen Meisterschaft in Sachen 'Kommunikation' - und das am besten als Amateure (lat.: amare), die mit dem Herzen voll bei dieser einen Sache sind. Also bitte: Lasst uns mal wieder etwas Feines zubereiten :-) 

Mit Grüßen aus dem Ring des Alltags

Peter Flühr           

Bildnachweis Titelbild: © istock_atoss

Kommentare

  • jürgen 10. August. 2020, 12:15

    ;-))

  • Peter Flühr 10. August. 2020, 14:59

    :-) Daumen hoch!

* Die mit einem Stern * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an widerrufen.

Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Kommentar senden
Peter Flühr

Hallo,

ich bin Peter Flühr, seit mehr als 20 Jahren Coach und Trainer.

Viele Fach- und Führungskräfte erleben ihren beruflichen Alltag vor allem als Kampf.

In meinen Seminaren und Trainings zeige ich, wie man jeden Tag aufs Neue in diesem Ring besteht – mit einer Kombination aus mentalen Methoden und gezielter Bewegung.

In meinem Blog greife ich Themen auf, die viele aus ihrem Alltag kennen und gebe einfache Tipps, wie sie sich verbessern oder lösen lassen.

Viel Spaß beim Lesen!