»Der Blog aus dem Ring« Führungskräfte

10.09.2018 – Führungsqualifizierung

Zugang, der

Wortart: Substantiv, maskulin; Häufigkeit im beruflichen Alltag: selten

Führungskräfte und Mitarbeiter sind gerade dann besonders darauf angewiesen, Zugang zueinander zu finden, wenn es nicht rund läuft. Das gegenseitige Verständnis für die Belange des Gegenübers sind nicht nur schöne Dreingabe, ein Sahnehäubchen der Kommunikation, sondern Grundvoraussetzung für echte Zusammenarbeit. Doch genau dieser Zugang zur Welt des Anderen ist oft wie vernagelt.

Lesen Sie hier, wie es gehen kann!

weiterlesen
08.08.2018 – Führungsqualifizierung

Elegant eingefädelt

Als Kunden erwarten wir, dass Dienstleistungen und Produkte reibungslos funktionieren. Doch nicht nur IT-Systeme in Großkonzernen sind in vielen Fällen alt, zerklüftet und fehleranfällig, sondern auch zahlreiche Servicelösungen, die uns von kleineren Unternehmen angepriesen werden.

Genial einfache und funktionierende Dinge sind zwar zunächst ein Kraftakt für die Hersteller, dann erleichtern und bereichern sie allerdings uns Verbrauchern das Leben. 

Hier geht es um eine Regenerationslösung, die ich vor 3 Jahren schätzen gelernt habe! 

weiterlesen
11.06.2018 – Führungsqualifizierung

Schmerzlos zu sein, ist gefährlich

Meggie Zahneis kann keine Schmerzen empfinden. Ihr Leben ist schmerzlos aber nicht schmerzfrei. Was zunächst einmal für viele Führungskräfte wie ein Segen klingt, entpuppt sich in der Praxis schnell als lebensgefährlich.

Im Blog lernen Sie Meggie ein wenig besser kennen. 

Das Fazit hier schon einmal vorab: Sollten Sie sich also selbst mal wieder im Ring des Alltags wünschen, vollkommen ‚gechillt‘ auf einer tiefenentspannten Welle die Zumutungen des Lebens zu bewältigen, vergessen Sie ab und zu diesen süßen Traum und geben Sie sich fokussiert den Schmerzen als wertvollen Informationsgebern hin.

weiterlesen
08.05.2018 – Führungsqualifizierung

Führen? Nüchtern? Undenkbar!

Da ja die Hierarchien in den Firmen angeblich immer flacher werden, wird bei Zusammenkünften nur noch butterweich in alle Richtungen gedacht, sinniert  und formuliert was das Zeug hält.

Führen scheint aus der Mode gekommen zu sein und gilt in vielen Kreisen als verpönt. Es wird gerne mit patriarchalem Machtgehabe verwechselt. So wird dann letztlich auf Alkohol zugegriffen, um dafür überhaupt den Mut aufzubringen. Schade!

Im Blog stelle ich Ihnen Rolf Krizian vor. Ein kraftvoller Impulsgeber in Sachen artgerechter Führung! 

weiterlesen
18.04.2018 – Persönlichkeit

Boxenstopp auf einem Blatt Papier

Schneller, flexibler, komplexer: Wer in der heutigen VUCA-Welt noch Schritt halten möchte, muss innerlich stabil aufgestellt sein. Führungskräfte und Projektleiter sollten sich daher selbst in regelmäßigen Abständen drei Fragen stellen und dadurch an Klarheit gewinnen und Kraft tanken.

Wie ein solcher Boxenstopp funktionieren kann, erkläre ich im Projektmagazin.

weiterlesen
18.04.2018 – Persönlichkeit

Boxenstopp auf einem Blatt Papier

Schneller, flexibler, komplexer: Wer in der heutigen VUCA-Welt noch Schritt halten möchte, muss innerlich stabil aufgestellt sein. Führungskräfte und Projektleiter sollten sich daher selbst in regelmäßigen Abständen drei Fragen stellen und dadurch an Klarheit gewinnen und Kraft tanken.

Wie ein solcher Boxenstopp funktionieren kann, erkläre ich im Projektmagazin.

weiterlesen
01.03.2018 – Führungsqualifizierung

Die Intelligenz im freien Fall stoppen

Was Elisha Graves Otis für die Städteentwicklung getan hat, nämlich einen lebensrettenden Fahrstuhlfangschutz für Hochhäuser zu erfinden, das wünschen sich viele Führungskräfte für die eigene kognitive Leistungsfähigkeit und die ihrer Mitmenschen.

Der Intelligenzquotient (IQ) rast in Drucksituationen, bildlich gesprochen, vom 10. Stock direkt in die Tiefgarage. Genau hier können paradoxerweise gerade der Körper und dessen eingebaute Sicherungssysteme wertvolle Hilfe leisten. 

weiterlesen
08.02.2018 – Stressbewältigung

Kraftvoll innehalten

Wer echte Pausen macht, bringt regelmäßig Spitzenleistungen. Denn die Regeneration ist genauso wichtig, wie die Aktivität selbst. So richtig habe ich die beeindruckende Wirkung von Stille das erste Mal paradoxerweise bei einem Stimmtraining mit Ralf Hüttinger ‚live‘ erlebt. Es war im März 2006. Ziemlich genau ein Jahr bevor das I-Phone seinen Siegeszug antrat. 

Damit unser Alltag also kein diffuser Brei aus Arbeit und Freizeit, ohne wirksame Verdauungsphasen wird - oder anders formuliert - ein nicht enden wollender Strom von ‚AFrrbeeiizteit‘, gilt es das Innehalten wieder neu zu entdecken.

weiterlesen
Peter Flühr

Hallo,

ich bin Peter Flühr, seit mehr als 20 Jahren Coach und Trainer.

Viele Fach- und Führungskräfte erleben ihren beruflichen Alltag vor allem als Kampf.

In meinen Seminaren und Trainings zeige ich, wie man jeden Tag aufs Neue in diesem Ring besteht – mit einer Kombination aus mentalen Methoden und gezielter Bewegung.

In meinem Blog greife ich Themen auf, die viele aus ihrem Alltag kennen und gebe einfache Tipps, wie sie sich verbessern oder lösen lassen.

Viel Spaß beim Lesen!