17. März 2017 – Stressbewältigung »Der Blog aus dem Ring« Resilienz - Königsdisziplin für engagierte Menschen

 

Gerade Menschen in jungen Unternehmen 'brennen' für ihre Idee. Doch was gerne in der hitzigen Aufbruchsstimmung vergessen wird, ist, dass es für eine erfolgreiche Platzierung am Markt auch einen enorm langen Atem braucht. Viele Beherzte beginnen ‚IHR PROJEKT‘ wie einen Sprint und verdrängen, dass es im Erfolgsfall bestenfalls ein Marathon, wenn nicht sogar eine Ultradistanz werden wird.

So lässt die Erschöpfung bei allen Beteiligten, die alles für ‚ihr Baby‘ geben, nicht lange auf sich warten. Chronische Verspannungen, nächtliche Grübeleien, Schlaf- und Lustlosigkeit sind nur einige Indikatoren, die signalisieren, dass es höchste Zeit für effektive Auszeiten ist!

Sich selbst im Terminkalender platzieren

„Doch wie soll das bitteschön in den Turbulenzen des alltäglichen Überlebenskampfes aussehen, wenn von Montag bis Sonntag Folgendes auf dem Terminplan steht?“

  • 1. Sich gegen die internen und externen Bedenkenträger durchsetzen!
  • 2. Die Investoren vom eigenen Biss und den Fortschritten überzeugen!
  • 3. Bei Kundenbeschwerden äußerst aufmerksam zuhören und daraus schnell lernen!
  • 4. am Familienleben teilhaben!
  • 5.Die Auswirkungen des Lockdowns abpuffern.

Die meisten Gründer und Gründerinnen, die ich in den letzten 20 Jahren kennengelernt habe, waren mit Verstand, Instinkt und Ausstrahlung ausgestattet oder hatten sich diese hart erarbeitet. Nicht wenige allerdings vergaßen, bei all dem beruflichen Vorankommen, das persönliche Wachstum und damit die wichtigste Ressource auf lange Sicht, nämlich sich selbst.

Resilienz ist die Königsdisziplin für engagierte Menschen

Alle drei Entwicklungsprojekte ‚den Beruf, die Familie und sich selbst‘ nur einigermaßen zu balancieren, ist eine echte Herausforderung. Doch mit der genialen Lebens- und Arbeitsorganisations-Methode von David Allen, „Getting Things Done“, können es auch von der Sache Beseelte schaffen, wieder Kraft zu tanken.

Ergreifen Sie die versteckten Chancen des Alltags.

Den Satz, den ich im Zusammenhang mit dem Thema 'Selbstmanagement' von Kunden immer wieder höre, lautet: „Gut, für den Bereich ‚Beruf‘ habe ich genug Ideen, was ich für den Bereich ‚Familie‘ tun könnte, ok, da fällt mir zur Not noch etwas ein. Nur für mich selbst, was kann ich denn da machen? Ach, Sie meinen jetzt sicher einen Wellness-Tag oder ab und zu eine Massage?“

Nein, das meine ich nicht! Das Ich-Valley, das Tal der ureigenen Kraftquellen lässt sich nicht so billig abspeisen. Mit einer einmaligen monatlichen Aktion wird es bestenfalls sparsam lächeln. Unser Selbst gedeiht nur dann, wenn wir es täglich respektieren. Und respektieren heißt in dem Falle nichts anderes, als mit unserem Körper und unserer Seele das Richtige zu unternehmen. Nur was? Hier vier von unglaublich vielen Optionen, die wir für gewöhnlich links liegen lassen. 1. Auf einen Baum klettern 2. Einen Stein auf dem Wasser hüpfen lassen 3. Auf eine Mauer oder über eine Pfütze springen 4. Freihändig Fahrrad fahren.

Sollten Sie sich bei diesen Optionen jetzt  Sorgen um ihre Gesundheit machen, wird es höchste Zeit für ein Resilienz-Basis-Training. Das sorgt dafür, dass Sie keinen Chiropraktiker nach jeder Expedition zu sich selbst brauchen, sondern beschwingt und kraftvoll Ihres Weges gehen. Mit Grüßen aus dem Ring des Alltags.

Peter Flühr

Kommentare

Schreibe einen Kommentar:

* Die mit einem Stern * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an widerrufen.

Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Kommentar senden
Peter Flühr

Hallo,

ich bin Peter Flühr, seit mehr als 20 Jahren Coach und Trainer.

Viele Fach- und Führungskräfte erleben ihren beruflichen Alltag vor allem als Kampf.

In meinen Seminaren und Trainings zeige ich, wie man jeden Tag aufs Neue in diesem Ring besteht – mit einer Kombination aus mentalen Methoden und gezielter Bewegung.

In meinem Blog greife ich Themen auf, die viele aus ihrem Alltag kennen und gebe einfache Tipps, wie sie sich verbessern oder lösen lassen.

Viel Spaß beim Lesen!

Bleiben Sie
auf dem Laufenden!

Newsletter