29. April 2022 – Persönlichkeit »Der Blog aus dem Ring« Cordelia sei Dank!

 

Für das Gespräch mit Cordelia Schnell vor 19 Jahren bin ich sehr dankbar! Ohne diese eine Stunde in Pullach bei München wäre ich möglicherweise weder Ehemann noch Vater geworden. Die heitere Grundstimmung trotz der Schwere des Themas werde ich nicht vergessen. Lang und breit erklärte ich ihr, wie schwierig es doch sei, als selbstständiger Trainer eine Familie zu gründen und vor allem diese auch zu ernähren. Die finanzielle Unsicherheit, mein vorangeschrittenes Alter, meine komplizierte Persönlichkeit und so weiter.

Nach einer gefühlten Ewigkeit des Zuhörens und einer langen Pause des Schweigens sagte sie dann in die Stille hinein: „Ich würde Dir empfehlen, über all‘ diese Punkte noch einige Jahre zu sinnieren und akribisch Listen mit Vor- und Nachteilen anzufertigen! Diese Entscheidungen solltest Du auf jeden Fall mit einem glasklaren Verstand fällen. Bevor Du nicht 100 % sicher bist, rate ich Dir von einer Partnerin und allem Weiteren kategorisch ab!“    

Als ich dann nach einer kurzen Schockphase zu lachen anfing, legte sie noch einen obendrauf. „Ich fände es verantwortungslos, wenn Du Dich einem Menschen gegenüber öffnest, bevor Du nicht mit mindestens 10 selbstständigen Familienvätern über die finanziellen und alle anderen Risiken einer solchen Odyssee gesprochen hast!“ Sie ließ ihren Finger noch für einige Minuten in meiner Wunde und je mehr sie das Horrorszenario in meinem Kopf aufblies und ausmalte, desto mehr konnte ich über mich selbst lachen.

Dieses provokative Coaching hinterließ Spuren. Cordelias nonverbale Herzlichkeit einerseits und verbalen Zumutungen anderseits sortierten in meinem Unterbewusstsein meine Glaubenssätze in Sachen ‚Partnerschaft und Familie‘ neu. Das liebevolle Karikieren meines Weltbildes war das Beste, was mir passieren konnte.

Danke Cordelia

P.S.: Da ich seit dieser Zeit von der Wirkung der herzlich-provokativen Herangehensweise überzeugt bin, erlaube ich mir ab und zu diesen Ansatz auch im Coaching anzuwenden. Eine praktische Anwendungsmöglichkeit finden Sie in diesem Beitrag für das Projektmagazin: Provokatives Coaching gegen Burnout Sie können ihn dort ab Mittwoch, dem 4. Mai 2022 zwei Wochen kostenlos lesen.

Bildnachweis Titelbild: © Photo by Jamie Brown on Unsplash

Kommentare

  • Sandra 05. Mai. 2022, 21:28

    Ja lieber Peter, eine Powerfrau eben, die sich traut, den Mund aufzumachen… authentisch, unverblümt und echt. Solche Menschen verändern die Welt, …
    Lieber Gruß an Euch beide aus meiner neuen Heimat am Samerberg im Chiemgau, Sandra

* Die mit einem Stern * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an widerrufen.

Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Kommentar senden
Peter Flühr

Hallo,

ich bin Peter Flühr, seit mehr als 20 Jahren Coach und Trainer.

Viele Fach- und Führungskräfte erleben ihren beruflichen Alltag vor allem als Kampf.

In meinen Seminaren und Trainings zeige ich, wie man jeden Tag aufs Neue in diesem Ring besteht – mit einer Kombination aus mentalen Methoden und gezielter Bewegung.

In meinem Blog greife ich Themen auf, die viele aus ihrem Alltag kennen und gebe einfache Tipps, wie sie sich verbessern oder lösen lassen.

Viel Spaß beim Lesen!

Bleiben Sie
auf dem Laufenden!

Newsletter